Fake fur, don’t curr!

DSC_0085

Es mag nahezu inszeniert klingen, aber ich schwöre auf Allah, ich hab auch zu meinem anderen Mantel eine tiefgründige Backgroundstory im Gepäck. Ich war neu in Berlin, ich war am Mehringdamm in diesem Vintage-Laden und ich wollte Kleiderbügel. Ich nahm mir so 10 Stück und wühlte noch ein wenig in der Grabbelkiste.

DSC_0092

Unter viel Schranz gab es auch diesen Mantel. Das Futter war_ist innen ein minibisschen gerissen – macht das Teil natürlich untragbar. Und deshalb musste es für 1€ verkauft werden. Kauf ich mir im April einen Mantel?, fragte ich mich und schwitzte. Ich dachte mir: Komm, riskier mal was total Abgefahrenes und nimm die Jacke, trotz der Jahreszeit und des unrealistischen Preises. (Ich dachte am Anfang wirklich, im Futter sei vielleicht ein Tier verstorben, ich meine, why would you sell a trendy jacket for a euro????) Ich dachte auch, dass der Faux-Fur-Trend bestimmt voll 2013 ist, weil ich viele dieser Styles erst ein Jahr später als solche erkenne. Aber die Straßen Berlins sagen mir da etwas Anderes. Heftig? Ich weiß.

DSC_0089

Jacke: Vintage, Schuhe und Socken: Nike, Kleid: Weekday, Lippenstift: Mischung aus „Ruby Woo“ von M.A.C. und 18 von Rival de Loop.

Alle Fotos sind von JJ Thunder.khat geschossen. ❤

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Fake fur, don’t curr!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s